Lebenslauf

Jochen, Ursel und Klaus Klaus-Henning Alexander Eberhard v.S.-D.
am 22.12.1910 in Bromberg
am 19.09.1939 in Kutno (Polen)
am 01.07.1935 mit Erika Lohmann

Klaus-Henning wurde als zweites von 5 Kindern geboren. Die drei ältesten von Henning Julius und seiner ersten Ehefrau Cläre, geb. Born. S.a. Bild links: v.l.n.r.: Jochen (Hans-Joachim), Ursel und Klaus (Klaus-Henning).

Klaus-Henning war bis 1934 Leutnant im Infanterieregiment Nr. 4, Kolberg. Anschliessend kam er zum Stab des Generaloberst v.Seeckt, der militärischer Berater Tschiang Kai-schecks war. Sie bildeten die chinesische Nationalarmee aus. In Nanking heiratete Klaus-Henning 1935 Erika Lohmann, deren Vater die Regierung in China auf technischem Gebiet beriet.

Als im Herbst 1938 Deutschland mit Japan Freundschaft schloß, wurden alle deutschen Berater aus China abgezogen. Klaus-Henning wurde Hauptmann und Kompaniechef im Infanterieregiment Nr. 73 in Celle, mit dem er 1 Jahr später in den Polenfeldzug ausrückte. Er ist am 19.09.1939 bei Kutno gefallen.

Er hinterließ 2 Söhne: Klaus und Yorck-Alexander.

Todesanzeige von Klaus-Henning links:
Die Todesanzeige von Klaus-Henning
Unterzeichner sind:
Erika (seine Ehefrau)
Ursula (seine ältere Schwester)
Joachim (sein jüngerer Bruder)
Otto Lohmann
Karin Melchior, geb. Lohmann
Reinhard Lohmann
Wilhelm Freiherr Knigge (der Ehemann von Ursula)
Hans Melchior
Manöverkarte
rechts:
Manöverkarte aus dem 2. Weltkrieg (15.-28. September 1939).
Der Sterbeort von Klaus Henning (Kutno) ist rot markiert.
 

zurück zur Stammtafel   Homepage   Suchen  

 

 
 © Juergen von Schmeling 1998-2003 |  Homepage |  Impressum |  Kontakt